Sport und Gartentechnik
gaspo-aquaprotect
fördert die Wurzelbildung
somit kein Blumentopf-Effekt

gaspo-aquaprotect
verhindert Ausfälle
verlängert erforderliche Gießintervalle

gaspo-aquaprotect vermindert. Es gibt
Wasser bis zu 80 % an die Pflanze ab.
Die erhaltene Restfeuchte fördert die
Wiederbenetzbarkeit und unterstützt
das Hinauszögern des Welkezeit-
punktes.
gaspo-aquaprotect bewirkt im Rinden-
humus eine bessere Nutzung des
in den Rindenteilchen enthaltenen
Wassers durch Kontaktaustausch.
Da gaspo-aquaprotect in ähnlicher
Weise wie die bekannten Kunstharz-
austauscher aufgebaut ist, vermag das
Produkt Nährstoffe vorübergehend zu
speichern und vor der Auswaschung
zu schützen. Es werden posititv gela-
denene Kationen wie Calcium, Magne-
sium, Ammonium, Kalium, Eisen,
Mangan, Kupfer und Zink festgehalten;
Die Nitratauswaschung wird nicht
beeinflusst.
In allen Untersuchungen zeigte sich eine Förderung der Wurzelentwicklung
bei Testpflanzen wie z. B. Tomaten, Mais, Roggen, Cosmea etc.

Alle erforderlichen toxischen und ökologischen Untersuchungen sind erfolgt.
Eine phytoxische Wirkung ist auch bei erhöhter Aufwandmenge nicht erkenn-
bar. Der Einsatz bei Pflanzen (Begrünungsmaßnahmen) sowie Gemüsebau,
Forstpflanzen etc. ist unbedenklich.
Mit gaspo-aquaprotect
Ohne gaspo-aquaprotect
1 kg gaspo-aquaprotect speichert
ca. 300-400 l Wasser, pflanzenfrei
verfügbar. Gießintervalle werden um
ein erhebliches verlängert; somit ist
weniger Düngereinsatz erforderlich.

Durch die kugelförmige Granulatstruk-
tur wird der Boden bzw. das Substrat
positiv beeinflusst. Dadurch bessere
Belüftung und höhere Wasserdurch-
lässigkeit.
Der Wasserverlust durch Verdunstung
aus Substrat und Boden wird durch
Ihr Partner in Bewässerungsanlagen
und Wassertechnik
gaspo-aquaprotect